Classic Edition.

Zum 150-jährigen Jubiläum präsentiert Walter Knoll die „Classic Edition“: Klassiker, die Möbelgeschichte erzählen. Mit neu aufgelegten Produkten und vertrauten Lieblingsstücken – zum...

Zum 150-jährigen Jubiläum präsentiert Walter Knoll die „Classic Edition“: Klassiker, die Möbelgeschichte erzählen. Mit neu aufgelegten Produkten und vertrauten Lieblingsstücken – zum Kennenlernen und Wiederentdecken. Alle mit ihrer ganz eigenen Geschichte.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

369

1956 war Deutschland noch vom klassischen Einrichtungsstil geprägt. Ganz Deutschland? Nein, ein kleiner Schalensessel trat an, die Formensprache der Epoche zu verändern. Seine Verbündeten kamen aus Skandinavien, dem Bauhaus und der Avantgarde. Der Geradlinigkeit der Zeit setzte der Sessel fließende Linien und plastischen Schwung entgegen. Experimente mit neuen Materialien und die Entwicklung des Kunststoffs machten dies möglich. In der Classic Edition erinnert der Sessel 369 daran, dass Walter Knoll schon oft für Avantgarde stand. Und gestern wie heute Design hervorbringt, das dauerhafte Gültigkeit besitzt.

Seit den Fifties lieben wir ihn, den kleinen Schalensessel 369. Für seine Avantgarde mit der begehrten Prise Lifestyle. Inspiriert vom Zeitgeist: der Sessel mit Bezug aus dunklem Baumwoll-Velours und Füßen aus edlem Messing. Das nennt man wohl Stringenz im besten Sinn.

375

Die neue Eleganz. Vermutlich hatten die Gestalter den Aperitif oder die Konversation im Salon vor Augen, als sie 1957 diesen kleinen Sessel entwarfen. So ausgesprochen leichtfüßig und charmant kommt der Lady’s Chair 375 daher. Hier lümmelt man nicht, hier nimmt man Platz. Und auch der etwas größere runde Halbsessel 376 erinnert an die vertrauten gesellschaftlichen Rituale. Ein wahrer Gentleman’s Chair, besonders anschmiegsam und komfortabel.

Votteler Chair

Die Wiederentdeckung. Der Connaisseur erkennt seinen Charme auf den ersten Blick: der Lese- und Ruhesessel 368 ist ein stiller Klassiker der Mid-Century Moderne. 1956 von Arno Votteler für Walter Knoll entworfen, erzählt der Sessel von den Inspirationen, die der Zeitgeist hervorbringt: skandinavische Sachlichkeit und Strenge im besten Sinn. Die betont abgewinkelten Volumina des Polsters ruhen auf dem filigranen Stahlrohrgestell. Formschönes Detail: die Armlehnen aus Massivholz, elegant gebogen für die Bequemlichkeit. Mit hoher oder mit niedriger Rückenlehne – die Essenz von Leichtigkeit für eine zeitlos gültige Ästhetik.

Hier sehen Sie den Votteler Chair mit niedrigem Rücken. Diesen gibt es jedoch auch als bequemen Hochlehner.