Arrived
NEW
Vitra Grand Sofa mood Foto Salone Mobile Milano - Vitra Home Store Gruenbeck Wien 5

Grand Sofa.

Grand Sofà ist Antonio Citterios neue Interpretation von luxuriösem Komfort und zeitgenössischer Gestaltung. Dabei verbinden sich das italienische Flair für Leichtigkeit und Eleganz des Designers mit...

Grand Sofà ist Antonio Citterios neue Interpretation von luxuriösem Komfort und zeitgenössischer Gestaltung. Dabei verbinden sich das italienische Flair für Leichtigkeit und Eleganz des Designers mit der für das Schweizer Unternehmen Vitra typischen Qualität und Präzision.

«Für mich ist ein Sofa Stütze und Kissen zugleich. Vor 45 Jahren begann ich, Sofas zu entwerfen und sah sie schon bald in diesem Licht: ein simpler, aber nicht simplifizierender Ansatz. Bei allen Veränderungen, die ich im Laufe der Jahre erlebt habe, sind es die zeitlos klassischen Designs, die
sich auf dem Markt behauptet haben.» Antonio Citterio, 2017

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Design von Antonio Citterio

«Denkt man über ein Sofa nach, so muss man eigentlich beobachten, wie Menschen wohnen. Bis vor 30, 40 Jahren diente das Sofa ausschliesslich dem Empfang von Gästen und dem Gespräch. Ab den 1980er-Jahren weitete sich mein Blick auf das Sofa: Ich wollte seine Rolle mit Hinblick auf einen persönlicheren Gebrauch betrachten. Wenn ich ein Sofa entwerfe, stelle ich mir ein Element im Mittelpunkt des Wohnbereichs vor, eine Art ‹Insel› für persönliche Tätigkeiten. Das Wohnzimmer hat sich zum Familienzimmer gewandelt – Entspannung und Freizeitgestaltung stehen im Zentrum. Deshalb ist das Sofa zu einer weichen Oberfläche geworden, die auf verschiedenste Art genutzt wird: zum Fernsehen, zum Schlafen, zum Essen.» - Antonio Citterio

Grand Sofa Sitzgruppe

Die geometrisch klaren Formen der grosszügigen Elemente von Grand Sofà bilden ausladende Sitz- und Liegeplattformen. Dabei wirken sie dank ihrer Konstruktion filigran und leicht: Ein schlanker, zweifach abgewinkelter, mit Stoff bezogener Korpus formt kaskadenartig Sitzfläche, Rückenlehne und
einen rückwärtigen Sims. Getragen wird er an je zwei Punkten unter der Sitzfläche und hinter der Rückenlehne von einem brückenartigen Aluminiumuntergestell, das ihn frei über dem Boden schweben lässt.